optimale beratung
fängt bei der analyse an

Ganzheitliche Verpackungsanalyse

Durch unsere systematische, übergreifende, ganzheitliche Verpackungsanalyse Ihrer verpackungsrelevanten Bereiche und Themenfelder, können große Verbesserungspotentiale und Einsparungspotentiale aufgezeigt werden. Durchschnittlich ergeben sich zwischen 10 – 30% Kosteneinsparungen in den Sortimenten und zusätzlich erhebliche Einsparungen in Prozessen und Logistik.

zitat verpackungsanalyse

Dazu durchleuchten wir die Verpackungssortimente, die Querschnittsprozess und Schnittstellen, Abpackprozesse, Warenströme und die Logistik in Ihrem Unternehmen und auch extern bei Ihren Kunden. Ergänzt durch die Interviews mit den jeweiligen Prozessverantwortlichen erhalten wir ein umfassendes Bild ihrer aktuellen Situation.
Dabei beinhaltet die Verpackungsanalyse sämtliche Ihrer Verpackungsarten und Verpackungsmaterialien.

Bereichsübergreifend Verpackungsanalyse

Die ganzheitliche Verpackungsanalyse erfolgt bereichsübergreifend und berücksichtigt Einkauf, Produktion, Qualitätsmanagement, Logistik, Marketing, Vertrieb, Kunde, Handel und Endverbraucher. Im Bereich des Kunden und Endverbrauchers erfolgen auf Wunsch Storechecks, Testkäufe, Kundenbefragungen (Voice of the customer) und Marktbeobachtungen, auch Ihres Wettbewerbs. Aus all diesen Informationen leiten wir für Sie ein Stärken-/Schwächen Profil ab.

Anforderungsanalyse

Hierfür ist es notwendig, gemeinsam mit Ihnen die unterschiedlichen und teilweise konträren Anforderungen aus den Bereichen in Einklang zu bringen. Dies ist wichtig, um tatsächliche und umsetzbare Lösungsansätze zu identifizieren. Die Ergebnispräsentation beinhaltet Best-Practise Lösungen, die erlangten Markt- und Kundenanforderungen und priorisierte Handlungsfelder inkl. prognostizierter Einsparungsvolumen.


1 Schwerpunkte

  • Sortimentsanalyse
  • Prozessanalyse
  • Marktanalysen
  • Wettbewerbsanalysen
  • Storechecks
  • Testkäufe
  • Kundenbefragungen

2 Indikatoren

  • Fehlende Transparenz
  • Hohe Verpackungsvielfalt
  • Steigende Verpackungskosten
  • Erhöhte Prozesszeiten im Packprozess
  • Geringe Volumenauslastung (Verpackung, Transportbehältnisse)
  • Kundenreklamationen

3 Vorgehen

  • Standortanalysen vor Ort inkl. Interviews der Prozessverantwortlichen
  • Durchführung von Storechecks, Testkäufen, Kundenbefragungen und Marktbeobachtungen
  • Stärken-/Schwächen-Analyse Verpackungssortimente und Verpackungsprozesse
  • Bewertung der Verpackungskosten (Material, Konstruktion, Prozesse)
  • Ableitung Leistungsverbesserungen und Kosteneinsparungen

4 Ziele / Effekte / Nutzen

  • Identifikation von Best-Practise Lösungen
  • Kenntnisse über Markt- und Kundenanforderungen
  • Priorisierte Handlungsfelder inkl. Einsparungsvolumen
  • Empfehlungen für weitere Vorgehensweise
  • Basis für Sortimentsentwicklung und Prozessentwicklung
Verpackungsanalyse | Health Care | Potential 7-stellige
Das könnte Sie auch interessieren

Verpackungsanalyse | Health Care | Potential 7-stellige

Unser Kunde hat in den letzten Jahren seine Verkaufskanäle im E-Commerce und der weltweiten Internationalisierung forciert.
Das positive Ergebnis sind stark ansteigende Absatzzahlen.
Der negative Effekt ist eine rapide angestiegene Komplexität, aufgrund der unterschiedlichen Länderanforderungen und der Sprachvarianten.
Das hat dazu geführt, dass mit großem Einsatz und je nach Länderbestellungen aufwendige Umpackaktionen erfolgen müssen, um die entsprechenden Bestellungen zeitnah zu versenden.

jetzt lesen